Windows 10 „Anniversary Update“

Win10Anni

Microsoft hat begonnen, das „Anniversary Update“ mit der Systemversion 1607 auf die Windows-Geräte zu verteilen. Wichtig zu wissen, dass der ganze Prozess mit einem nicht zu unterschätzenden Zeitaufwand einher geht. Eine Stunde kann da schnell verstreichen – und das bei schneller Hardware!

Grund dafür ist, dass Windows praktisch neu installiert wird. So verbleibt nach der Aktualisierung ein Ordner „Windows.old“ zurück, wie man es von den Aktualisierungen von Windows 7 oder Windows 8 auf die Version 10 kennt. Dabei werden vorübergehend ca. 10 GB an Festplattenkapazität benötigt, die dann aber wieder frei gegeben werden können.

Neuerungen in Version 1607 – eine Auswahl

  • Technische Verbesserungen und Schliessen von Sicherheitslücken
  • Optimierung der neuen Oberfläche
    • Übersichtlichere Gestaltung der Einstellungen
    • Verbessertes Menü, schnellerer Zugriff auf alle Anwendungen oder Einstellungen
    • Allgemein optischer Feinschliff in den Menüs.
    • Verbessertes Benachrichtigungscenter
  • Der Edge-Browser kann mit Erweiterungen ergänzt werden und unterstützt nun auch Wischfunktionen.
  • Implemtierung einer Zeichenblock-Funktion (Windows Ink Arbeitsbereich). Damit können bei Geräten mit berührungsempfindlichen Bildschirmen Handnotizen erstellt werden, oder man ergänzt einen Screenshot mit handschriftlichen Hinweisen.
  • Cortana, die lauschende und sprechende Assistentin, kann noch mehr und ist noch tiefer in das Betriebssystem integriert.
  • Geräteübergeifende Informationen austauschen. Auf dem Computer SMS lesen, die auf einem Smartphone eingehen. Diese, sowie Cortana verlangen, dass Sie sich mit einem Microsoft-Konto an den Systemen anmelden.
  • Zusätzliche Stromsparoptionen verlängern die Batterielaufzeiten.

Updateverfahren

Manuell

Die Aktualisierung kommt über die Windows-Updates auf Ihr Gerät. Lässt diese auf sich warten, dann kann der Prozess auch manuell ausgelöst werden.

https://support.microsoft.com/de-ch/help/12387/windows-10-update-history

Aber bevor man sich auf das Abenteuer einlässt:

  • Genügend Zeit einplanen
  • Datensicherung erstellen
  • Wenn etwas schief geht, kann wieder zur vorherigen Version zurück gewechselt werden. Allerdings ist dies jedoch nicht garantiert.
  • Mit Vorteil eine komplette Sicherung (Systemabbild) der Festplatte mit der Windows-Sicherung oder einer Software wie Acronis vornehmen. Damit ist man definitiv auf der sicheren Seite.

Automatisch

Das Anniversary-Update wird als „Funktionsupdate“ aufgeführt:

w10funktionsupdate

Danach wird der erste Neustart gefordert.

Nun wird die neue Version 1607 installiert. Die umfangreiche Aktualisierung (praktisch eine Neuinstallation) erfordert mehrere Neustarts.

Mehrere Neustarts sind nötig. Update nicht unterbrechen.
Mehrere Neustarts sind nötig. Update nicht unterbrechen.

Nach ungefähr 1 bis 1 ½ Stunden ist es geschafft. Bei Geräten mit konventionellem Harddisk muss mehr Zeit eingerechnet werden.

Was tun, wenn es schief geht

Wie erwähnt, sollte man zuvor ein Systemabbild erstellen. Dieses kann nun bei Problemen wieder zurückgespielt werden. Dazu gemäss dem entsprechenden Programm (Windows-Restore, Acronis usw.) vorgehen.

Ausserdem kann während 10 Tagen das Update über die Windows-Einstellungen und Update und Sicherheit wieder entfernt werden und man kehrt zur vorherigen Version zurück.

Folgender Screenshot zeigt, dass die Frist bereits um ist. In einem solchen Fall hilft nur, wenn man ein selber angelegtes Systemabbild zurückspielen kann.

Zu finden in den Einstellungen, Update und Sicherheit
Zu finden in den Einstellungen, Update und Sicherheit

Erfahrungen mit dem neuen Windows 10 Version 1607 lesen Sie im Beitrag Sony Vaio Duo 13 und Windows 10. Die Seite ist noch im Aufbau.

Erpresser-Malware wieder vermehrt unterwegs

Malware

Die Erpressersoftware Locky und weitere neue sind verstärkt unterwegs auf der Suche nach Opfern.
Die Verschlüsselungs-Trojaner werden durch verseuchte Anhänge in Bewerbungs-E-Mails, gefälschte Rechnungen usw. verbreitet.

Ein weiterer Typ an Erpressersoftware mit der Bezeichnung „Fantom“ macht die Runde. Sie wird mit grosser Sicherheit über E-Mails verbreitet und gaukelt dem Anwender ein kritisches Windows-Update vor, in Wahrheit werden zu diesem Zeitpunkt Ihre Daten bereits verschlüsselt. Neueste Trojaner verschlüsseln die Daten zum Teil doppelt.

Die Entschlüsselung Ihrer verschlüsselten Daten ist erst nach Zahlung eines Lösegeldes möglich, was jedoch nicht garantiert ist. Schlussendlich sind hier kriminelle Mächte am Werk.

Daher ist es äusserst wichtig, dass Sie die Mails genau prüfen und niemals voreilig Anhänge öffnen.

Sony Vaio Duo 13 und Windows 10

Obwohl nun doch einige Hybrid-Modelle im Angebot sind, begeistert der Sony Vaio Duo 13 nach wie vor. Nach langem Recherchieren kam im Jahre 2013 für mich nur dieses Gerät mit dem Slidermechanismus in Frage.

Sony Vaio Duo 13
Sony Vaio Duo 13

Das Gerät überzeugt durch gute Verarbeitung und Qualität – so wie man es von Sony erwarten kann, bzw. konnte. Ein Schwachpunkt ist jedoch die schlechte WLAN-Empfangsqualität. Schon mit geringer Entfernung vom Access-Point liefert der verbaute Broadcom Adapter dürftige Werte.

Leider hat sich Sony aus dem Computergeschäft verabschiedet und lässt die Anwender ihrer Produkte im Regen stehen. Während Windows 10 immer mehr Verbreitung findet, liefert Sony dazu dürftigen Support. Immerhin finden sich nun doch ein paar Treiber für das neueste Windows auf den Sony-Seiten.

Trotzdem habe ich mich in das Abenteuer einer kompletten Neuinstallation von Windows 10 gestürzt. Im folgenden meine Erfahrungen.

Installation von Windows 10 Pro (Version 1511)

Auf dem Duo 13 habe ich Windows 10 Pro 64 Bit in der Version 1511 frisch installiert. Danach wurde via den Windows-Updates das Anniversary-Update mit der Version 1607 auf das Gerät aufgespielt.

  • Bevor man nur einen Gedanken an eine Neuinstallation des Convertibles verschwendet, sollte man seine Daten (am besten zweifach) sichern.
  • Vor der Installation von Windows 10 sollte unbedingt das neuste BIOS aufgespielt werden. In meinem Fall war dies die Version R1082S7 vom Mai 2014.
  • Aus meiner Sicht empfiehlt sich kein Upgrade von einer Vorgängerversion.
    • Eine Neuinstallation sorgt für reinen Tisch und macht wieder Festplattenkapazität frei.
    • Nur durch eine Neuinstallation treten Probleme mit Windows 10 zu Tage, während durch ein Upgrade oftmals Treiber aus der Vorgängerversion mitgezogen werden.

Benötigte Treiber und weiteres

Vor der Installation von Win 10 V 1511 hatte ich folgende Pakete vorbereitet und installiert

  • BIOS R1082S7
  • SSD Firmware Version DXT2400Q (in meinem Fall ohne Probleme und ohne Verlust an Daten auf der SSD)

Nach der Installation von Win 10 1511

  • Firmware Extension Parser Device
    • Beseitigt die unbekannte Hardware im Gerätemanager
    • Zuständig für die Fn-Funktionstasten, Tastenzuweisungen (?), Bildschirmhelligkeit und Power Management-Einstellungen

Im Grossen und Ganzen zeigten sich nach der Installation von Windows 10 1511 keine grösseren Probleme.

Installation „Anniversary-Update“ Version 1607

Ich hatte die Installation über die Windows-Update machen lassen. Dabei ist wichtig, dass man genügend Zeit einplant (1-2 Stunden).

Probleme nach der Installation

  • Gerät wacht automatisch aus Standby (bzw. Hybernatemodus) aus. Kann Probleme geben, wenn der Computer in einer Tasche verstaut ist und heiss läuft (keine verlässliche Lösung bis anhin).
  • Beim Einschalten aus dem Standby-Modus bleibt das Gerät oftmals 5-10 Sekunden hängen, läuft dann aber ohne irgendwelche Probleme weiter.
  • Im Tablet-Modus werden zum Teil leere Kacheln angezeigt.
    • bei einer Bildschirmskalierung von 150% konnte dies in meinem Fall verhindert werden (Windows-Einstellungen, System, Bildschirm).

 

 

Senderfrequenzen Kabelnetz Zürich

Die folgende Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und zeigt vorwiegend deutsche Sendereinstellungen an. Die Liste (hier als Excel-Datei) dient zum Einstellen der Sender auf handelsüblichen Kabel-Receivern, welche mit dem automatischen Suchlauf nicht alle Sender finden.

Sender Frequenz Modulation Symbolrate Sprache Bemerkung
BR Fernsehen Süd 186000 QAM256 6900 de
ORF 1 HD 186000 QAM256 6900 de
ORF 2 HD 186000 QAM256 6900 de
kabel eins 194000 QAM256 6900 de
n-tv HD (Digicard) 194000 QAM256 6900 de
RTL 2 194000 QAM256 6900 de
Super RTL 194000 QAM256 6900 de
5+ HD 202000 QAM256 6900 de
TeleZüri HD 202000 QAM256 6900 de
TV25 202000 QAM256 6900
hr-fernsehen HD 210000 QAM256 6900 de
MDR Sachsen HD 210000 QAM256 6900 de
rbb Berlin HD 210000 QAM256 6900 de
SPORT1 HD 210000 QAM256 6900
Canale 5 HD 226000 QAM256 6900 it
Italia 1 HD 226000 QAM256 6900 it
Rai HD 226000 QAM256 6900 it
Rete 4 HD 226000 QAM256 6900 it
TeleTicino 226000 QAM256 6900 it
BBC World News 242000 QAM256 6900 en
CNBC 242000 QAM256 6900 en
CNN Int 242000 QAM256 6900 en
TV5MONDE 242000 QAM256 6900 fr
RSI LA 1 HD 250000 QAM256 6900
RSI LA 2 HD 250000 QAM256 6900
RTS Deux HD 250000 QAM256 6900 fr
TV24 HD 274000 QAM256 6900
Tele 1 HD 282000 QAM256 6900 de
Tele Bärn 282000 QAM256 6900 de
Tele M1 HD 282000 QAM256 6900 de
Telebasel HD 282000 QAM256 6900 de
TeleBielingue 282000 QAM256 6900 de fr
4+ HD 290000 QAM256 6900 de
euronews 314000 QAM256 6900 de
Eurosport 314000 QAM256 6900 de
Pro Sieben 314000 QAM256 6900 de
RTL 314000 QAM256 6900 de
SAT.1 314000 QAM256 6900 de
VOX 314000 QAM256 6900 de
arte HD 322000 QAM256 6900 de fr
France 3 (Alsace) 322000 QAM256 6900 fr
Rai 1 338000 QAM256 6900 it
Rai 2 338000 QAM256 6900 it
MTV HD 346000 QAM256 6900 en
nickelodeon HD 346000 QAM256 6900
S1 HD 346000 QAM256 6900
Star TV HD 346000 QAM256 6900
RTS Un HD 362000 QAM256 6900
SRF 1 HD 362000 QAM256 6900 de
SRF 2 HD 362000 QAM256 6900 de
SCHWEIZ5 370000 QAM256 6900 de
Tele Top HD 370000 QAM256 6900 de
Tele Z HD 370000 QAM256 6900 de
TV Südostschweiz 370000 QAM256 6900 de
TVO HD 370000 QAM256 6900
TRT-Türk 378000 QAM256 6900 tr
Comedy HD/VIVA HD 402000 QAM256 6900
RTP Int. 418000 QAM256 6900 tr
TVE Int 418000 QAM256 6900 es
France 4 HD 442000 QAM256 6900 fr
France 5 HD 442000 QAM256 6900 fr
RTL 9 HD 442000 QAM256 6900
TMC Monte Carlo HD 442000 QAM256 6900 fr
W9 HD 442000 QAM256 6900
Tele D HD 450000 QAM256 6900 de
RTL 2 HD (Digicard) 458000 QAM256 6900 de
RTL HD (Digicard) 458000 QAM256 6900 de
Super RTL HD (Digicard) 458000 QAM256 6900 de
VOX HD (Digicard) 458000 QAM256 6900 de
3sat HD 490000 QAM256 6900 de
3+ HD 506000 QAM256 6900 de
Das Erste HD 514000 QAM256 6900 de
ZDF HD 514000 QAM256 6900 de
ORF 2 HD 530000 QAM256 6900 de
Puls 8 HD 530000 QAM256 6900 e
France 2 HD 538000 QAM256 6900 fr
Gulli HD 538000 QAM256 6900 fr
M6 HD 538000 QAM256 6900
SRF info HD 538000 QAM256 6900 de
TF 1 HD 538000 QAM256 6900 fr
KiKA HD 546000 QAM256 6900
NDR FS NDS HD 546000 QAM256 6900 de
WDR Fernsehen HD 546000 QAM256 6900 de

 

BloatWare

Viele Hersteller nerven

Bei neuen Systemen wird die Nachlässigkeit der Hersteller in Bezug auf die vorinstallierte Programme immer grösser. Selbst bei den Systemtools der Hersteller wurden Schwachstellen gefunden. Diese können unter Umständen zu einem Sicherheitsproblem bei sensiblen Aufgaben wie Online-Banking führen.

Diese Systemtools sollten helfen, das System auf dem neuesten Stand zu halten, bewirken aber oftmals das Gegenteil. Schleppende Systeme, unübersichtliche und ständig wiederkehrende Hinweise und Meldungen sind die Folgen.

Zusätzlich werden Demolizenzen verschiedener Programme vorinstalliert, die man als Bloatware bezeichnet. Das nervige hierbei sind ständige Popups, welche zu einer Installation oder einer Vollversion eines Produktes verleiten wollen.

Dann sind Programme auf dem Computer installiert, welche bei einer kompletten und sauberen Installation von Windows nicht mehr aufgespielt werden können. Diese Programme können nur gebraucht werden, wenn man die Systemwiederherstellung des Herstellers verwendet. Aber dann sitzt man wieder vor dem gleichen „zugemüllten“ System wie zum Zeitpunkt der Anschaffung.

Fazit

Will man mit einem sauberen System ohne Einfallstüren für Hacker arbeiten, sollte man über eine komplette Neuinstallation des Computers nachdenken. Dabei wird nicht die Wiederherstellungsoption der Hersteller verwendet, sondern man installiert das System nur mit Windows und den gewünschten Programmen.

Zu diesem Thema in Computerworld ein entsprechender Beitrag.

Gerne berate ich Sie bei diesem Vorhaben und führe eine komplette Neuinstallation Ihres Systems aus.